Gastroenterologische Studien

  1. Schweizerische Autoimmunhepatitis Kohorten-Studie
  2. Schweizerische Primär Sklerosierende Cholangitis Kohorten-Studie
  3. Schweizerische Primäre Biliäre Cholangitis Kohorten-Studie

Diese Erkrankungen sind seltene autoimmun-bedingte Entzündungen der Leber (1.+2.) bzw. der kleinen Gallengänge (3.), die mit der Zeit zur Leberzirrhose führen kann.

Das Hauptziel der Studien ist es, in standardisierter Form eine möglichst große Zahl von Patientinnen und Patienten in der Schweiz zu erfassen sowie den Krankheitsverlauf regelmäßig zu verfolgen. Dies dient dazu, die Erkrankungen insgesamt besser verstehen und behandeln zu können.

Status: Patienten werden eingeschlossen

Studienleitung

PD Dr. med. Dr. phil. Magdalena Filipowicz Sinnreich
Fachärztin Allgemeine Innere Medizin u. Gastroenterologie FMH, Schwerpunkt Hepatologie
Leitende Ärztin

Tel. +41 (0)61 925 23 58
E-Mail     CV

Weitere Studienbeteiligte

Kristin Abig
Leitende Study Nurse

Tel. +41 (0)61 925 37 54
E-Mail

Multicenter Study - Identify biomarkers to guide surgical intervention after neo-adjuvant chemoradiotherapy in rectal cancer;

Es wird untersucht, ob der Nachweis intestinaler Entzündung mittels Stuhl- Calprotectin den diagnostischen Nutzen einer Kapselendoskopie verbessern kann.

Untersuchung über die Genauigkeit von verschiedenen Untersuchungsmethoden zur Diagnose des laryngo-pharyngealen Reflux

Multicenter Study - To establish a standardized ctDNA protocol at the KSBL pathology department in Liestal using receptor tyrosine kinase gene mutations in colorectal cancer (CRC) stage I to IV as a model.

Schweizerische Beobachtungsstudie über den Langzeitverlauf von Patienten mit Eosinophiler Ösophagitis, einer entzündlicher Erkrankung der Speiseröhre.

https://www.ibdnet.ch/about-eoenet.html

Multicenter Study - Feasibility of ex-vivo drug-response and genomics/transcriptomcs profiling in patients with colorectal cancer stage II, III or IV

Multizenterstudie über den prädiktiven Wert von Ultraschallparametern für das Therapieansprechen bei Patienten mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.