Hand- & periphere Nervenchirurgie

Hand Trauma and Replantation Center (HTRC)

Logo FESSH

Die Hand- und periphere Nervenchirurgie des Kantonsspitals Baselland ist neu akkreditiertes «Hand Trauma and Replantation Center (HTRC)» der Federation of the European Societies for Surgery of the Hand (FESSH).

Mit dem Zertifikat der FESSH verfügt die Hand- und periphere Nervenchirurgie der Klinik Orthopädie und Traumatologie des Bewegungsapparates am Kantonsspital Baselland (KSBL) über die höchste europäische Akkreditierung in der Handchirurgie.

Um als «Hand Trauma and Replantation Center» zertifziert zu werden, müssen eine Vielzahl an Kriterien erfüllt sein. Neben der fachlichen Anforderungen an die Fachärztinnen und –ärzte muss das Team zur Erfüllung der Qualitätsanforderungen unter anderem eine vorgeschriebene Anzahl Trauma-Patienten behandeln und mikrochirurgische Eingriffe belegen.

Mit der Akkreditierung wird die Hand- und periphere Nervenchirurgie am KSBL eines von acht Zentren mit dieser Zertifizierung in der Schweiz.

Unser Angebot

  • Behandlung akuter Verletzungen am Vorderarm, Handgelenk und an der Hand (Frakturen inkl. distaler Radius- und Ulnafrakturen, Gefäss-/Sehnen-/Nervenverletzungen, Weichteildefekte, komplexe Hand- und Handgelenksverletzungen)
  • Korrektur von Unfallfolgen und alten Verletzungen (fehlverheilte Frakturen, Sehnentransfer, Nerven- und Gefässrekonstruktion, plastisch-rekonstruktive Handchirurgie)
  • Chirurgie der peripheren Nerven, v.a. aller Nervenkompressionen (auch minimalinvasiv endoskopisch), Nervenverlagerungen, periphere Nerventransfers obere und untere Extremität inkl. Behandlung von Nervenschäden durch operative Eingriffe
  • Chirurgie von Weichteilerkrankungen wie schnellende Finger, Entzündungen, Ganglien
  • Infekte des Vorderarmes, des Handgelenkes und der Hand
  • Behandlung von Dupuytren’schen Kontrakturen (Kollagenase, Operation) an der Hand
  • Behandlung von entzündlichen (rheumatischen Erkrankungen) und degenerativen Gelenkerkrankungen (Arthrose) inkl. Arthroskopien, prothetischem Finger- und Handgelenkersatz, Teil- und Komplettarthrodesen
  • Einsatz von patientenspezifischen 3D-gedruckten Hilfsmitteln für die konservative Therapie, während der Operation aber auch zur Rehabilitation
  • Fachärztliche handchirurgische Gutachten

Dokumente

Zuweisung Hand- und periphere Nervenchirugie

PD Dr. med. Philipp Honigmann

PD Dr. med. Philipp Honigmann
Facharzt für Handchirurgie / Facharzt für Chirurgie
Leitender Arzt
Leiter Hand- & periphere Nervenchirurgie
Tel. +41 61 400 87 01

Dr. med. Lukas Mathys

Dr. med. Lukas Mathys
Facharzt für Handchirurgie / Facharzt für Chirurgie
Leitender Arzt
Hand- & periphere Nervenchirurgie
Tel. +41 61 400 87 01

Dr. med. Noémie Devaux Voumard

Dr. med. Noémie Devaux Voumard
Fachärztin für Handchirurgie / Fachärztin für Chirurgie
Oberärztin
Hand- & periphere Nervenchirurgie
Tel. +41 61 400 87 01

Dr. med. Philipp Boucke

Dr. med. Philipp Boucke
Oberarzt
Hand- & periphere Nervenchirurgie
Tel. +41 61 400 87 01

Dr. med. Lena Fuest

Dr. med. Lena Fuest
Fachärztin für Chirurgie
Oberärztin
Hand- & periphere Nervenchirurgie
Tel. +41 61 400 87 01

 Christin Kammerhofer

Christin Kammerhofer
Fachärztin für Chirurgie / Fachärztin für Handchirurgie
Oberärztin
Hand- & periphere Nervenchirurgie
Tel. +41 61 400 87 01

Bruderholz & Liestal

Tel. +41 61 400 87 01
E-Mail


Ambulantes Zentrum Laufen

Tel. +41 61 400 84 93
E-Mail

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Wenn die Schulter höllisch schmerzt

09. Februar 2024

Schulterschmerzen sind oft unerträglich. Diese Erfahrung muss auch Herr Binder machen. Er ist jung, sportlich und gesund. Aber er verletzt sich beim Basketballspiel gegen die Nachbargemeinde.

Center of Excellence Fuss & Sprunggelenk aufs Bruderholz umgezogen

02. Februar 2024

Mit dem «Move» der Fuss- und Sprunggelenkchirurgie an den Standort Bruderholz des Kantonsspitals Baselland (KSBL) sind nun alle orthopädischen Teams unter dem Dach des Zentrums Bewegungsapparat vereint.

Eine unerwartete Osteoporose-Diagnose

08. Januar 2024

Frau Hänggi (73) rutscht ungeschickt vom Stuhl. Sie verspürt einen plötzlichen Schmerz im Becken, kann aber noch aufstehen. Deshalb will sie erst ‘mal abwarten. Es wird wohl wieder werden …