Ich bin ein Notfall!

Lebensbedrohlich?

144 (Notruf)

 

Nicht lebensbedrohlich?

061 261 15 15

In nicht lebensbedrohlichen Situationen steht Ihnen die «Medizinische Notrufzentrale (MNZ)» für ein beratendes Gespräch zur Verfügung.

 

061 261 15 15

In nicht lebensbedrohlichen Situationen steht Ihnen die «Medizinische Notrufzentrale (MNZ)» für ein beratendes Gespräch zur Verfügung.

Die Notfallstationen des Kantonsspitals Baselland sind an allen drei Standorten mit «Notfall» beschildert. Sie können in akuten Notfällen direkt mit dem Auto vorfahren.

Standort Liestal

Rheinstrasse 26
4410 Liestal

Informationen zur Anreise

Standort Bruderholz

Batteriestrasse
4101 Bruderholz

Informationen zur Anreise

Standort Laufen

Lochbruggstrasse 39
4242 Laufen

Informationen zur Anreise

Im Notfall muss es oft schnell gehen - das hat bei Ihnen und bei uns oberste Priorität. Dennoch können schon wenige Unterlagen helfen, Sie noch schneller und genauer zu behandeln.

Bringen Sie daher - wenn möglich - diese Dokumente mit ins Spital:

  • Medikamentenliste oder Medikamente selbst, die zur Zeit eingenommen werden
  • Blutgruppenausweis
  • Impfausweis
  • Berichte behandelnder Ärztinnen und Ärzte 
  • Krankenkassen und Versicherungsausweis
  • Allergiepass

Alle Unterlagen können Sie selbstverständlich auch nachreichen. 

Ohne ärztliche Konsultation können auf der Notfallstation oder in der Hausärztlichen Notfallpraxis keine Medikamente abgegeben werden. Für den Bezug von Medikamenten gibt es die für die Region zuständige Notfallapotheke (www.notfallapothekebasel.ch).

Adresse & Kontakt

Notfallapotheke Basel
Petersgraben 3

Telefon: 061 263 7575
E-Mail: notfall.apotheke.basel@ovan.ch 

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag: 17.00 Uhr bis 08.00 Uhr
  • Samstag: ab 16.00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage: durchgehend geöffnet

Neben den akuten Notfallpraxen können Ihnen diese Einrichtungen ebenfalls weiterhelfen. 

Bei Notfällen mit Kindern und Jugendlichen

  • Universitätskinderspital beider Basel (UKBB) 
    Telefon 061 704 12 12 
  • Telefonhilfe für Kinder und Jugendliche
    Telefon 147

Bei Wander- oder Sportunfällen

  • REGA
    Telefon 1414   

Bei Vergiftungen

  • Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum 
    Telefon 145

Bei Reisekrankheiten

  • Reisemedizinische Beratung (Tropeninstitut Basel)
    Telefon 0900 57 51 53     

Bei Sorgen, Ängsten oder Gewalt

  • Dargebotene Hand
    Telefon 143 
  • Nottelefon für gewaltbetroffene Frauen
    Telefon  061 692 91 11 
  • Frauenhaus Basel
    Telefon 061 681 66 33 
  • Männerbüro Region Basel
    Telefon 061 691 02 02
  • Kinderschutzgruppe
    Telefon 061 685 65 65

Bei Problemen mit Alkohol

  • Anonyme Alkoholiker
    Telefon 0848 848 885 

Für die Zuweisung von Notfällen können Sie sich direkt mit uns in Verbindung setzen:

Standort Liestal

Für administrative Anfragen (wie z.B. Berichtskopien, Laborresultaten) wenden Sie sich Bitte an das Sekretariat der Notfallstation unter 061 925 32 59.

Standort Bruderholz

Für administrative Anfragen (wie z.B. Berichtskopien, Laborresultaten) wenden Sie sich Bitte an das Sekretariat der Notfallstation unter 061 436 33 16.

Standort Laufen

Ärztlicher Notfalldienst Laufental: 061 261 15 15 (an Wochenenden, allgemeinen Feiertagen und an Wochentagen, falls Hausarzt nicht erreichbar ist)

Ärztlicher Notfalldienst Thierstein: 0848 112 112 (an Wochenenden, allgemeinen Feiertagen und an Wochentagen, falls Hausarzt nicht erreichbar ist)

Medical emergency? Your action plan:

Que faire en cas d’urgence?

Contatti utili in caso d’emergenza

Acil durumda ne yapılmalı?

Šta raditi u hitnom slučaju?

Hausärztliche Notfallpraxen

Wenn Sie zu einer unserer Notfallstationen kommen, werden Sie nach einer Erstbeurteilung dem richtigen medizinischen Personal zugewiesen. Das kann bei nicht-lebensbedrohlichen Notfällen die Behandlung durch die hausärztliche Notfallpraxis sein. 

Die hausärztlichen Notfallpraxen an den Standorten Bruderholz und Liestal werden zusammen mit der Ärztegesellschaft Baselland betrieben. Dort werden Sie von Hausärztinnen und Hausärzten der Region behandelt.

Standort Liestal

  • Montag bis Freitag: 18.00 Uhr bis 22.30 Uhr
  • Wochenende und Feiertage: 09.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die letzte Anmeldung für unsere hausärztliche Notfallpraxis, also für leichte Erkrankungen und Verletzungen, eine Stunde vor Schliessung entgegengenommen wird.

Während der Nacht sollte der Notfall nur in lebensbedrohlichen und dringenden Fällen aufgesucht werden. Schwere Verletzungen und Erkrankungen haben Priorität. Dies kann  zu langen Wartezeiten in der Behandlungskette für leichte Erkrankungen führen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Für Hausbesuche erreicht die Medizinische Notfallzentrale Telefon 061 261 1515 den diensthabenden Hausarzt. 

Standort Bruderholz

  • Wochenende und Feiertage: 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Ausserhalb dieser Öffnungszeiten findet die notfallmässige Versorgung bei Ihrem Hausarzt/-ärztin oder in Tagespraxen Ihrer Umgebung statt. Für Hausbesuche erreichen Sie über die Medizinische Notfallzentrale Telefon 061 261 15 15 den diensthabenden Hausarzt.

Die Hausärztliche Notfallpraxis kann über den Notfalleingang des Kantonsspitals erreicht werden.

Die hausärztliche Notfallpraxis am Standort Bruderholz wird durch die Ärztegesellschaft Baselland betrieben. Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.aerzte-bl.ch.

Notfallstation - Kantonsspital Baselland

Die Notfallstationen am KSBL

Unsere Notfallteams behandeln insgesamt am KSBL über hundert Patienten pro Tag und haben eine breite notfallmedizinische Ausbildung und Erfahrung in der Notversorgung.

Das Angebot umfasst die Erstabklärung und Behandlung aller Erkrankungen aus den Bereichen der Inneren Medizin, der Chirurgie, der Orthopädie und Traumatologie, der Urologie, der Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, der Frauenheilkunde und der Geburtshilfe. Bei Augenkrankheiten können jederzeit konsiliarisch tätige Augenärzte kontaktiert werden.

Unsere voll ausgestatteten Notfallstationen verfügen an allen drei Standorten über Liegeplätze, geschlossene Kojen, Sitzplatzzonen und Schockräume, in denen lebensbedrohlich Erkrankte oder Verunfallte sofort versorgt werden können.

Erstbeurteilung von Erwachsenen und Kindern

Das Kantonsspital Baselland ist grundsätzlich für die Behandlung von Erwachsenen zuständig.

Am Standort Liestal können Kinder mit leichten Erkrankungen ab 3 Jahren beurteilt und teilweise behandelt werden. Bei schwerwiegenden Fällen oder bei weiterem Abklärungsbedarf übernimmt das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) die Behandlung. Die Kinder werden dazu je nach Zustand mit der Sanität oder mit einem privaten Transport verlegt. Kinder unter 3 Jahren werden grundsätzlich ins UKBB verlegt.

Am Standort Bruderholz werden keine Kinder behandelt. Eine Behandlung ist bei Jugendlichen ab 16 Jahren möglich.

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Ihre Teams an den Notfallstationen

Bitte Standort wählen