Dipl. Experte/-in Intensivpflege (NDS HF)

Expterten/-innen Intensivpflege (NDS HF) gewährleisten selbstständig und in ärztlicher Delegation sowie in interdisziplinärer Zusammenarbeit die Intensivpflege und Betreuung der Patientinnen und Patienten auf den Intensivstationen. Sie begleiten und beraten auf professionelle Weise die Angehörigen in deren Ausnahmesituationen. Sie handeln nach pflegerischen, ethischen und rechtlichen Prinzipien in ihrem Arbeitsfeld selbstständig und eigenverantwortlich und übernehmen verantwortungsvoll und kompetent die delegierten therapeutischen, medizin-technischen und pharmakologischen Interventionen.

Dauer der Ausbildung

Das berufsbegleitende Studium dauert bei einem 100% Arbeitspensum 2 Jahre. Es umfasst 900 Lernstunden.

Inhalt der Ausbildung

  • Einblick in die Vielseitigkeit einer Intensivpflegestation
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten im intra- und interprofessionellen Team
  • Förderung in den verschiedlichen beruflichen Kompetenzen
  • Semestergerechte Vermittlung von komplexen Pflegesituationen
  • Teaching in direktem Patientenkontakt unter Begleitung eines/-r Berufsbildners/-in
  • Einzelne Kurzpraktika in verwandten Fachgebieten
  • Praktisch-technischer Unterricht am Praxisort

Anforderungen

Erforderliche Ausbildungswege für die Teilnahme am Studiengang.

Voraussetzung:
Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF oder Dipl. Pflegefachfrau/-mann FH und mindestens 12 Monate Berufserfahrung im Akutpflegebereich eines Spitals.

Für Dipl. Rettungssanitäter/-in HF oder Dipl. Hebamme HF/FH gilt:
Zusätzliche Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten im Akutpflegebereich eines Spitals. Nachweis der erworbenen pflegerischen Kompetenzen sind in Form eines Arbeitszeugnisses nachzuweisen.

Fachpersonen mit einem ausländischen Abschluss in Pflege/Rettungssanität/Hebamme müssen eine schweizerische Anerkennung nachweisen.

Ausbildungsstandort

Die einzelnen Bildungsgänge können für den Standort Bruderholz in Basel und für den Standort Liestal in Aarau besucht werden.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Dipl. Experte/-in Intensivpflege (NDS HF)

Die Zulassung zur Ausbildung erfolgt über eine Eignungsabklärung bei der jeweiligen Institution.

Bei Interesse an einem Ausbildungsplatz senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem folgenden Formular. Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, welche via Formular ausgefüllt worden sind.

> Bewerbungsformular

Liestal

Volker Dietsche
E-Mail: volker.dietsche@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 27 57

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Bruderholz

Andrea Zimmermann
E-Mail: andrea.zimmermann@ksbl.ch
Tel.: +41 61 436 22 49

Kantonsspital Baselland
CH-4101 Bruderholz

Dipl. Experte/-in Anästhesiepflege (NDS HF)

Dipl. Experten/-innen in Anästhesiepflege NDS HF arbeiten in Delegation oder in Zusammenarbeit mit der Fachärztin oder dem Facharzt Anästhesiologie. Sie sind in diesem Rahmen für ihr prä-, intra- und postoperatives Handeln eigenverantwortlich. Sie führen Allgemeinanästhesien durch und assistiert bei Allgemein- und Regionalanästhesien. Sie überwachen die Patienten intensiv. Sie stellen eine begleitende, unterstützende Kommunikation und Beziehung zu den Patienten und deren Angehörigen her und führen die verordnete Schmerztherapie durch, leiteen Not- und Wiederbelebungsmassnahmen ein und setzen medizintechnische Geräte ein.

Der Anästhesiepflegeprozess beinhaltet die Erbringung einer qualitativ hochstehenden und sicheren Anästhesiedienstleistung für Patienten unterschiedlicher Altersklassen und Gesundheitszustände. Der Arbeitsprozess umfasst die gesamte perioperative Phase von der Patientenübernahme bis zur -verlegung.

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Dauer der Ausbildung

Das berufsbegleitende Studium dauert bei einem 100%-Arbeitspensum 2 Jahre. Es umfasst 900 Lernstunden (40 Schultage, 340 Stunden Bildung am Lernort/Praxis, praktische Bildung in verwandten Fachgebieten)

Inhalt der Ausbildung

Anästhesiologische Leistungen werden für folgende operative Subdisziplinen erbracht:

  • Chirurgie (mit Traumatologie, Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie, plastische Chirurgie)
  • Orthopädie mit Traumatologie des Bewegungsapparates und Handchirurgie
  • Urologie
  • Frauenheilkunde
  • Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
  • Ambulante Zahnchirurgie
  • Augenheilkunde

Ausserhalb der Operationssäle ist die Anästhesie zusätzlich für Anästhesien in der diagnostischen Radiologie und in der Gastroenterologie, im Schockraum und in der Intensivstation zuständig. Dazu kommen die postoperative Betreuung der Patienten im Aufwachraum und die Unterstützung von schmerztherapeutischen Behandlungen im Akut-Pain-Service (APS). Punktuelle Einsätze für Reanimationen, diverse Gefässpunktionen auf den Pflegeabteilungen fallen ebenfalls in diesen Bereich. Durch die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten sowie durch den praktischen Einsatz in allen operativen, diagnostischen und therapeutischen Bereichen wird der/die Experte/-in Anästhesie befähigt, seine/ihre Aufgaben im Rahmen des Berufsbildes nach Abschluss des Nachdiplomstudiums vollumfänglich und kompetent wahrzunehmen.

Anforderungen

Das Nachdiplomstudium in Anästhesiepflege richtet  sich an Dipl. Pflegefachfrauen/-männer HF, Dipl. Rettungssanitäter/-innen oder Hebammen, die sich die Handlungskompetenz in Anästhesiepflege erwerben und erweitern wollen. Die Weiterbildung dauert 2 Jahre.

Ausbildungsstandort

Die einzelnen Bildungsgänge können für die Standorte Bruderholz und Liestal in Aarau besucht werden.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Dipl. Experte/-in Anästhesiepflege (NDS HF)

Die Zulassung zur Ausbildung erfolgt über eine Eignungsabklärung bei der jeweiligen Institution.

Bei Interesse an einem Ausbildungsplatz senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem folgenden Formular. Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, welche via Formular ausgefüllt worden sind.

> Bewerbungsformular

Thomas Leuthard
E-Mail: thomas.leuthard@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 34 63

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Dipl. Experte/-in Notfallpflege (NDS HF)

Dipl. Experten/-innen in Notfallpflege (NDS HF) handeln in ihrem Kompetenzrahmen selbstständig und eigenverantwortlich. Sie sind in Delegation oder in Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Dienst verantwortlich für die Ersteinschätzung, das pflegerische und medizinische Handeln, den Einsatz von medizinischtechnischen Geräten und pharmakologischen Interventionen. Sie begleiten und unterstützen die Notfallpatientinnen und –patienten sowie deren Angehörige. Das pflegerische Handeln im Sinne professioneller Pflege orientiert sich an den geäusserten Problemen und an den erfassten Leitsymptomen. Es erfolgt unter zeitlich beschränkten Ressourcen und meist vor dem Vorhandensein einer gesicherten Diagnose. Der/Die Dipl. Experte/-in Notfallpflege (NDS HF) koordiniert in Absprache oder gemeinsam mit dem ärztlichen Dienst die einzuleitenden Massnahmen.

Dauer der Ausbildung

Das berufsbegleitende Studium dauert bei einem 100%-Arbeitspensum 2 Jahre. Es umfasst 900 Lernrstunden (40 Schultage, 340 Stunden Bildung am Lernort/Praxis, praktische Bildung in verwandten Fachgebieten)

Inhalt der Ausbildung

Die interdisziplinäre Notfallstation des Kantonsspitals Baselland bietet Notfallpatienten an 365 Tagen rund um die Uhr effiziente Erstabklärung und Behandlung an.

Das Angebot umfasst alle Erkrankungen aus den Bereichen der Inneren Medizin, der Chirurgie, der Orthopädie und der Traumatologie, der Urologie, der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, der Frauenheilkunde und der Geburtshilfe. Bei Augenkrankheiten können jederzeit konsiliarisch tätige Augenärzte kontaktiert werden.

Anforderungen

Berufsspezifischer Abschluss der Tertiärstufe:

  • Dipl. Pflegefachfrau/-mann (HF)
  • Dipl. Pflegefachfrau/-mann (FH Bachelor of Science)
  • Ein vom SRK anerkanntes ausländisches Pflegediplom

Bei einem anderen Abschluss auf Tertiärstufe im Bereich Gesundheit ist der Nachweis der Kompetenzen des Bildungsganges zur Dipl. Pflegefachfrau/-mann (HF) zu erbringen. Des Weiteren ist Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten im Akutbereich erforderlich.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Dipl. Experte/-in Notfallpflege (NDS HF)

Die Zulassung zur Ausbildung erfolgt über eine Eignungsabklärung bei der jeweiligen Institution.

Bei Interesse an einem Ausbildungsplatz senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem folgenden Formular. Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, welche via Formular ausgefüllt worden sind.

> Bewerbungsformular

Thomas Leuthard
E-Mail: thomas.leuthard@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 34 63

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal