Berufslehre KSBL - Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe) EFZ

Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe) EFZ

Als Fachfrau/-mann Gesundheit begleitest, unterstützt und pflegst du kranke, behinderte und betagte Menschen bei ihren Lebensaktivitäten. Du arbeitest im Pflegeteam und mit anderen Berufsgruppen zusammen. Du übernimmst vielfältige Aufgaben in der Pflege und Betreuung, in der Administration, der Logistik und in der Medizinaltechnik.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Es besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Kompetenzbereiche

Du erlernst 41 Kompetenzen mit den Schwerpunkten:
Pflege/Betreuung; Medizinaltechnik; Administration/Logistik; Lebensumfeld-Alltagsgestaltung; Ernährung; Hygiene; Kommunikation

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule E oder Sekundarschule A mit einem 10. Schuljahr (z.B. Brückenangebot plus) oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Kontaktfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • Zuverlässigkeit
  • Manuelle Geschicklichkeit
  • Teamfähigkeit

Ablauf der Ausbildung

  • Pflegepraktika im KSBL
  • Fremdpraktika in einem anderen Fachbereich
  • Wöchentliche Schultage:
    1. und 2. Lehrjahr 2 Tage/Woche
    3. Lehrjahr 1 Tag/Woche
  • Überbetriebliche Kurse

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Praktische Ausbildung im Lehrbetrieb

  • Praktikum auf zwei oder drei verschiedenen Pflegeabteilungen
  • Kurzeinsätze in ausgewählten Gebieten der Hauswirtschaft und der Administration
  • Kurzpraktikum in einer anderen Institution im Gesundheitswesen
  • Differenzierte Begleitung durch ausgebildete Berufsbildnerinnen und Berufsbildner
  • Unterstützung bei der Vernetzung der drei Lernorte
    Schule, überbetriebliche Kurse und Praxis zum Erreichen der geforderten Kompetenzen
  • Vorbereitung und Begleitung zur Abschlussprüfung

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet jährlich 10 Lehrstellenplätze in Liestal und auf dem Bruderholz sowie 2-3 Lehrstellenplätze in Laufen an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Das Kantonsspital Baselland bietet interessierten Schülerinnen und Schülern Schnupperwochen für den Lernberuf Fachfrau/Fachmann Gesundheit (EFZ) an.

Interessierte werden gebeten das folgende Formular auszufüllen.

Bewerbungsformular Liestal (PDF)
Bewerbungsformular Bruderholz (PDF)

Für die Ausbildung 2016 sind bereits alle Lehrstellenplätze vergeben.

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Standort Liestal

Andreas Knaus
Berufsbildungsverantwortlicher Pflege

Tel.: +41 61 925 23 24

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Standort Bruderholz

Mandy Jahn
Berufsbildungsverantwortliche Pflege

Tel.: +41 61 436 30 68

Kantonsspital Baselland
CH-4101 Bruderholz

Standort Laufen

Melanie Müller
Berufsbildungsverantwortliche Pflege

Tel.: +41 61 400 83 98

Kantonsspital Baselland
Lochbruggstrasse 39
CH-4242 Laufen

Flyer Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ (PDF)

Assistent/-in Gesundheit und Soziales (AGS) EBA

Als Assistent/-in Gesundheit und Soziales begleitest und betreust du Menschen aller Altersstufen, die in ihrem Alltag auf Hilfe angewiesen sind. Du hilfst bei der Betreuung der Patienten, bei der Körperpflege, beim Essen und erledigst einfache administrative Arbeiten.

Dauer der Ausbildung

2 Jahre

Inhalt/Kompetenzbereiche

Du erlernst 26 Kompetenzen mit den Schwerpunkten:
Pflege/Betreuung; Medizinaltechnik; Administration/Logistik; Lebensumfeld-Alltagsgestaltung; Hygiene; Kommunikation

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule A oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Kontaktfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • Zuverlässigkeit
  • Manuelle Geschicklichkeit
  • Teamfähigkeit

Ablauf der Ausbildung

Während deiner Ausbildung hast Du an einem Tag in der Woche Schule. Die Lehrzeit beinhaltet noch einige überbetriebliche Kurstage, an denen Du praktische Fertigkeiten trainierst.

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Praktikum

  • Praktikum auf zwei verschiedenen Pflegeabteilungen
  • Kurzeinsätze in ausgewählten Gebieten der Hauswirtschaft und der Administration
  • Kurzpraktikum in einer anderen Institution im Gesundheitswesen
  • Differenzierte Begleitung durch ausgebildete Berufsbildnerinnen und Berufsbildner
  • Unterstützung bei der Vernetzung der drei Lernorte
    Schule, überbetriebliche Kurse und Praxis zum Erreichen der geforderten Kompetenzen
  • Vorbereitung und Begleitung zur Abschlussprüfung

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet jährlich zwei Lehrstellen in Liestal und auf dem Bruderholz sowie eine Lehrstelle in Laufen an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

  • Eidg. Berufsattest als Assisten/-in Gesundheit und Soziales (EBA)
  • Das Fähigkeitszeugnis AGS bietet den Zugang zu der beruflichen Grundbildung Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe).

Das Kantonsspital Baselland bietet interessierten Schülerinnen und Schülern Schnupperwochen für den Lernberuf Fachfrau/Fachmann Gesundheit (EFZ) an.

Interessierte werden gebeten das folgende Formular auszufüllen.

Bewerbungsformular Liestal (PDF)
Bewerbungsformular Bruderholz (PDF)

Für die Ausbildung 2016 sind bereits alle Lehrstellenplätze vergeben.

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir Deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Standort Liestal

Andreas Knaus
Berufsbildungsverantwortlicher Pflege

Tel.: +41 61 925 23 24

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Standort Bruderholz

Mandy Jahn
Berufsbildungsverantwortliche Pflege

Tel.: +41 61 436 30 68

Kantonsspital Baselland
CH-4101 Bruderholz

Standort Laufen

Melanie Müller
Berufsbildungsverantwortliche Pflege

Tel.: +41 61 400 83 98

Kantonsspital Baselland
Lochbruggstrasse 39
CH-4242 Laufen

Flyer Assistent/-in Gesundheit uns Soziales EBA (PDF)

Mehr Informationen zur Berufslehre Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe) EFZ findest Du hier

Als Grossbetrieb bieten wir Dir eine vielseitige und spannende Ausbildung in den verschiedensten Bereichen. In der Hauswirtschaft wirst Du in der Wäscheversorgung, der Reinigung und der Entsorgung eingesetzt. Du lernst die verschiedenen Reinigungsarten, Chemikalien und Maschinen kennen. Dabei wirst Du viel über Hygiene, Sicherheit, Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz lernen.

Du erhältst weitere Einblicke in die Lagerhaltung und Materialbewirtschaftung. Du lernst ausserdem alle damit verbundenen administrativen Tätigkeiten kennen. Hierzu wirst Du im Büro arbeiten und am PC Briefe, Bestellungen, Listen und Einsatzpläne erstellen. Deine Einsatzgebiete in der Gastronomie sind in Restaurant, Zimmerservice, Küche, Abwaschküche und Logistik. Du lernst hier die Zubereitung einfacher Speisen und deren Verteilung.

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Fachfrau/-mann Hauswirtschaft EFZ

Dauer der Ausbildung

3 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Es besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Kompetenzbereiche

Ernährung und Verpflegung; Wohnen und Reinigungstechnik; Wäscheversorgung; Gästebetreuung; Service; Administration; Gesundheitswesen; Sozialwesen

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule E oder Sekundarschule A mit einem 10. Schuljahr (z.B. Brückenangebot plus) oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Du magst den Umgang mit Menschen, hast gute Umgangsformen und hilfst gerne Menschen mit deiner Arbeit.
  • Es macht Dir Spass, dich mit verschiedenen Dingen zu beschäftigen, du packst gerne an, bist sehr flexibel und magst die Abwechslung.
  • Du hast Interesse an Ordnung und Sauberkeit und arbeitest gerne in einem Team, bist sehr selbstständig und hast Spass am Organisieren.

Ablauf der Ausbildung

Die praktische Ausbildung im Lehrbetrieb und Schultage an der Berufsfachschule wechseln sich ab. Die Lehrzeit beinhaltet noch einige überbetriebliche Kurstage, an denen Du praktische Fertigkeiten trainierst.

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet mehrere Lehrstellen in Liestal, auf dem Bruderholz und in Laufen an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft mit eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Falls Du dich bei uns für einen Ausbildungsplatz bewirbst, erhältst Du die Möglichkeit, den künftigen Lehrbetrieb mittels einer Schnupperwoche kennenzulernen.

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Eva Schreiber
Berufsbildungsverantwortliche Hauswirtschaft

E-Mail: eva.schreiber@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 23 00

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Flyer Fachfrau/-mann Hauswirtschaft (PDF)

Hauswirtschaftspraktiker/-in EBA

Dauer der Ausbildung

2 Jahre

Inhalt/Kompetenzbereiche

Ernährung und Verpflegung; Wohnen und Reinigungstechnik; Wäscheversorgung; Gästebetreuung; Service; Administration; Gesundheitswesen; Sozialwesen

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule A oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Du magst den Umgang mit Menschen, hast gute Umgangsformen und hilfst gerne Menschen mit deiner Arbeit.
  • Es macht dir Spass, dich mit verschiedenen Dingen zu beschäftigen, du packst gerne an, bist sehr flexibel und magst die Abwechslung.
  • Du hast Interesse an Ordnung und Sauberkeit und arbeitest gerne in einem Team.

Ablauf der Ausbildung

Die praktische Ausbildung im Lehrbetrieb und Schultage an der Berufsfachschule wechseln sich ab. Die Lehrzeit beinhaltet noch einige überbetriebliche Kurstage, an denen Du praktische Fertigkeiten trainierst.

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet jährlich mehrere Lehrstellen in Liestal/Bruderholz und in Laufen an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

  • Eidg. Berufsattest als Hauswirtschaftspraktiker/-in (EBA)
  • Das eidg. Berufsattest bietet den Zugang zu der beruflichen Grundbildung Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft (EFZ).

Falls Du dich bei uns für einen Ausbildungsplatz bewirbst, erhältst Du die Möglichkeit, den künftigen Lehrbetrieb mittels einer Schnupperwoche kennenzulernen.

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Eva Schreiber
Berufsbildungsverantwortliche Hauswirtschaft

E-Mail: eva.schreiber@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 23 00

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Flyer Hauswirtschaftspraktiker/-in (PDF)

Das KSBL arbeitet eng mit dem Verband OdA Hauswirtschaft beider Basel zusammen: www.hauswirtschaft-basel.ch

Für das Lehrjahr 2016/2017 erwarten wir Deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2015.

Berufslehre KSBL - Köchin/Koch EFZ

Köchin/Koch EFZ

Als Köchin oder Koch im KSBL wirkst du in einer Grossküche. Du bestellst, lagerst und bearbeitest Lebensmittel und bereitest daraus kalte und warme Gerichte zu, die von den Gästen und Mitarbeitenden genossen werden.

Du erlernst das Handwerk des Kochens von Grund auf. Die Ausbildung beinhaltet die Herstellung aller kalten, warmen und süssen Gerichte, dies auch unter dem Aspekt von Präsentation und Degustation.

Handlungskompetenzen sind der korrekte und fachtechnische Umgang mit Lebensmitteln, wie auch die werterhaltende Verwendung von Maschinen und Geräten. Hygiene, Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Einhaltung des Umweltschutzes sind ebenso integrierter Bestandteil.

Deine Sozialkompetenz zeichnet sich durch Offenheit, Ehrlichkeit und dienstleistungsorientiertes Denken und Handeln aus. Du stellst die Wünsche und Anliegen der Gäste vor deine eigenen.

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Dauer der Ausbildung

3 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Zudem bildet sie die Basis für eine 1-jährige Zusatzlehre zur/zum Diätköchin/Diätkoch EFZ im KSBL. Es besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Kompetenzbereiche

Herstellung, Zubereitung, Präsentation von Speisen und Gerichten; Fremdsprachen; Verstehen und effizientes Mitgestalten der betrieblichen Abläufe; betriebswirtschaftlich, gästeorientiert und nachhaltig denken und handeln; Arbeitssicherheit, Gesundheits-, Umwelt- und Brandschutz; Hygiene und Werterhaltung

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule E oder Sekundarschule A mit einem 10. Schuljahr (z.B. Brückenangebot plus) oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Du hast Freude am Umgang mit Lebensmitteln, am Kochen und am Essen
  • Du bist kreativ und experimentierfreudig
  • Du hast einen guten Geschmacks- und Geruchssinn und verfügst über ein ausgeprägtes Hygieneverständnis
  • Du hast ein rasches Auffassungsvermögen
  • Du bist motiviert und kannst anpacken
  • Du bist gäste- und teamorientiert und verfügst über gute Sozialkompetenzen

Ablauf der Ausbildung

Die praktische Ausbildung im Lehrbetrieb und Schultage an der Berufsfachschule wechseln sich ab.

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachkräften begleitet und betreut.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet jährlich mehrere Lehrstellen in Liestal/Bruderholz und in Laufen an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Köchin/Koch mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Das Kantonsspital Baselland bietet interessierten Schülerinnen und Schülern Schnuppertage für den Lernberuf Köchin/Koch (EFZ) an.

Interessierte werden gebeten, sich schriftlich per E-Mail mit dem folgenden Inhalt an die zuständige Stelle zu wenden.

  • Angaben zur eigenen Person:
    Namen, Adresse, Alter, Schule bzw. Ausbildung
  • Telefonnummer und Erreichbarkeit
  • Gewünschtes Datum für den Schnuppertag
  • Motivationsschreiben
  • Schulzeugnisse

Kontakt
Hansjörg Werdenberg
Berufsbildungsverantwortlicher Küche
E-Mail: hansjoerg.werdenberg@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 23 03

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Hansjörg Werdenberg
Berufsbildungsverantwortlicher Küche

Tel.: +41 61 925 23 03

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Flyer Köchin/Koch EFZ (PDF)

Kauffrau/-mann EFZ

Als Kauffrau/-mann im KSBL betreust du den Verwaltungsbereich des Gesundheitswesens. Du arbeitest in Bereichen wie Patientenadministration, Finanz- und Rechnungswesen, Beschaffung und Logistik, Human Resources oder Sekretariate.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Es besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Aufgabenbereich

Patientenadministration; Datenschutzvorschriften, Patientenrechte und -pflichten; Abrechnung nach den gültigen Tarifen; Finanz-/ Betriebsbuchhaltung, Zahlungsverkehr/Budgetplanung; Einkauf von Büromaterial sowie medizinischer und technischer Waren und Geräten; Administration/Betreuung von Mitarbeitenden; Mithilfe bei der Rekrutierung; Lohnbuchhaltung; Weiter- und Fortbildung der Angestellten.

Anforderungen

Abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule P mit guten Leistungen oder Sekundarschule E mit sehr guten Leistungen in den Kernfächern oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

- Interesse an kaufmännischen Arbeiten
- Mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
- Fremdsprachenkenntnisse
- Gute Auffassungsgabe
- Zuverlässigkeit und Kontaktfreude
- Organisationsfähigkeit
- Flair für Zahlen
- Verantwortungsbewusstsein
- Freude an Computerarbeit
- Selbstständigkeit

Ablauf der Ausbildung

  • 1./2. Jahr: 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule
  • 3. Jahr: 1 Tag pro Woche/mit Berufsmatura (BM) 2 Tage an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer:

  • Standardsprache (Deutsch)  
  • 2 Fremdsprachen (E-Profil)
  • Information/Kommunikation/Administration
  • Wirtschaft und Gesellschaft

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet jährlich mehrere Lehrstellen in Liestal und auf dem Bruderholz an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis Kauffrau/-mann (EFZ)

Die Selektionsschnupperlehre ist den engsten Kandidaten, welche für eine Lehrstelle in Frage kommen, vorbehalten. Die Daten werden individuell vereinbart.

Kontakt
Nadia Eggimann
Berufsbildungsverantwortliche kaufmännische Berufe
E-Mail: nadia.eggimann@ksbl.ch
Tel.: +41 61 436 28 13

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Eignungstest          

Der Bewerbung ist das Resultatblatt des Multichecks (Kaufmann/Kauffrau) beizulegen.
  

Nadia Eggimann
Berufsbildungsverantwortliche kaufmännische Berufe

E-Mail: nadia.eggimann@ksbl.ch
Tel.: +41 61 436 28 13

Kantonsspital Baselland
CH-4101 Bruderholz

Flyer Kauffrau/-mann EFZ (PDF)

Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt EFZ

Als Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt hast du ein vielfältiges Aufgabengebiet. Du überwachst und wartest haustechnische Anlagen wie Heizungen, Sanitär- und Klimaanlagen. Du behebst Störungen und führst auch kleine Reparaturen an Möbeln, Gebäuden, Pflegeeinrichtungen und Geräten oder Maschinen aus. Ausserdem reinigst du Gebäude und Aussenanlagen, pflegst und hegst Grünanlagen. Du erlernst die fachgerechte Trennung und Entsorgung von Abfällen und Werkstoffen.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Es besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Kompetenzbereiche

Reinigung; Wartungs- und Kontrollarbeiten; baulicher Unterhalt und Reparaturen; Grünpflege; Abfallbewirtschaftung; Arbeitssicherheit und Betriebsorganisation

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule E oder Sekundarschule A mit einem 10. Schuljahr (z.B. Brückenangebot plus) oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Handwerkliches Geschick
  • Praktisch-technisches Verständnis
  • Zuverlässigkeit
  • Körperliche Belastbarkeit

Ablauf der Ausbildung

Du erhältst wöchentlich einen Tag Unterricht an der gewerblich-industriellen Berufsfachschule Liestal sowie verschiedene überbetriebliche Kurse in Sursee LU.

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet Lehrstellenplätze in Liestal, auf dem Bruderholz und in Laufen an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Weiterbildung

Die berufliche Grundausbildung ist der erste wichtige Schritt in deine erfolgreiche berufliche Zukunft. Danach steht Dir eine breite Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hier ein paar Beispiele:

Berufsprüfung:
Hauswart/-in mit eidg. Fachausweis, Strassenunterhalts-
Polier/-in mit eidg. Fachausweis u.a.

Höhere Fachprüfung (HF):
Dipl. Gebäudereiniger/-in, Dipl. Instandhaltungsleiter/-in oder Dipl. Leiter/-in Facility Management

Fachhochschule (FH):
Bachelor of Science (FH) in Facility Management

Das Kantonsspital Baselland bietet interessierten Schülerinnen und Schülern Schnuppertage für den Lernberuf Fachfrau/Fachmann Betriebsunterhalt an.

Interessierte werden gebeten, sich schriftlich per E-Mail mit dem folgenden Inhalt an die zuständige Stelle zu wenden.

  • Angaben zur eigenen Person:
    Namen, Adresse, Alter, Schule bzw. Ausbildung
  • Telefonnummer und Erreichbarkeit
  • Gewünschtes Datum für den Schnuppertag
  • Motivationsschreiben

Kontakt
Romeo Laffer
Berufsbildungsverantwortlicher Betriebsunterhalt
E-Mail: romeo.laffer@ksbl.ch
Tel.: +41 61 400 84 34

Aktuell sind keine Lehrstellen offen.

Romeo Laffer
Berufsbildungsverantwortlicher Betriebsunterhalt

Tel.: +41 61 400 84 34

Kantonsspital Baselland
CH-4242 Laufen

Flyer Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt EFZ (PDF)

Textilpfleger/-in EFZ

Als Textilpfleger/-in in der Zentralwäscherei Liestal befasst du dich mit der Pflege und Reinigung von verschiedensten Wäschearten aus Spitälern und Pflegeheimen sowie Berufskleidern, genauso wie Wäsche und Kleidungstücke aus privaten Haushalten. Du lernst den gesamten Betriebsablauf von der Annahme der Wäsche bis zur Abgabe, die verschiedenen Behandlungsmethoden zur fachgerechten Wäscheaufbereitung kennen und eignest dir Fachwissen über Stoffe und Fasern an. 

Dauer der Ausbildung

3 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Nach spezieller Abklärung besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Kompetenzbereiche

Textilkunde; Reinigungstechniken; Arbeitsorganisation; Betriebsmittel und Energieträger; Maschinen und Geräteinstallationen; Verfahrenstechnik; Gesundheits- und Umweltschutz

Du arbeitest bei uns mit modernen computergesteuerten Maschinen und Anlagen und wirst diese nicht nur bedienen und steuern, auch das Erstellen von wäschespezifischen Programmen wird vermittelt.

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule E oder Sekundarschule A mit einem 10. Schuljahr (z.B. Brückenangebot plus) oder eine gleichwertige Ausbildung.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

- Sinn für Ordnung und Sauberkeit
- Zuverlässigkeit
- Technisches Verständnis; gute Beobachtungsgabe
- Gute Umgangsformen und Dienstleistungsbewusstsein
- Keine Farbsehstörung
- Gute Gesundheit (vorwiegend stehende Arbeit)

Ablauf der Ausbildung

Die praktische Ausbildung im Lehrbetrieb und Schultage an der Berufsfachschule wechseln sich ab.

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet jährlich mehrere Lehrstellen in Liestal an.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Textilpflegerin/Textilpfleger mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Das Kantonsspital Baselland bietet interessierten Schülerinnen und Schülern Schnuppertage für den Lernberuf Textilpflegerin/Textilpfleger (EFZ) an.

Interessierte werden gebeten, sich schriftlich per E-Mail mit dem folgenden Inhalt an die zuständige Stelle zu wenden.

  • Angaben zur eigenen Person:
    Namen, Adresse, Alter, Schule bzw. Ausbildung
  • Telefonnummer und Erreichbarkeit
  • Gewünschtes Datum für den Schnuppertag
  • Motivationsschreiben

Kontakt
Andreas Krieg
Berufsbildungsverantwortlicher Textilpflege
E-Mail: andreas.krieg@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 21 30

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Andreas Krieg
Berufsbildungsverantwortlicher Textilpflege

Tel.: +41 61 925 21 30

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Flyer Textilpfleger/-in EFZ (PDF)

Fachfrau/-mann Betreuung Kinderkrippe EFZ

Im Bereich Kinderbetreuung ist die ganzheitliche Entwicklung der Babys und Kinder zentral. Du gestaltest den Tagesablauf alters- und situationsgerecht. Gemeinsame Mahlzeiten, Wickeln und Sauberkeitserziehung gehören ebenso zum Alltag wie Einzel- und Gruppenaktivitäten mit geleiteten Abschnitten und freiem Spiel. Du ermöglichst den Kindern, vielfältige Lernerfahrungen zu machen, sich individuell zu entfalten und sich gleichzeitig in der Gruppe zurechtzufinden.

FaBes geben Geborgenheit und Struktur, um eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen und diese zu fördern. Du bereitest Aktivitäten vor und wertest diese aus. Als ausgebildete FABE führst Du Gespräche mit Familienangehörigen und Fachpersonen. Du arbeitest in der Regel im Team. Deine Tätigkeit erfordert Respekt und grosses Einfühlungsvermögen, aber auch geistige und körperliche Belastbarkeit sowie die Fähigkeit, dich abzugrenzen.

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Dauer der Ausbildung

3 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Es besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Kompetenzbereiche

Begleiten; Betreuen; Kommunikation; Zusammenarbeit; Mensch und Entwicklung; Berufsrolle, Ethik, Rahmenbedingungen; Organisation, Arbeitstechnik, Qualität

Anforderungen

Du hast eine abgeschlossene obligatorische Schulbildung, Sekundarschule E oder Sekundarschule A mit einem 10. Schuljahr (z.B. Brückenangebot plus), oder eine gleichwertige Ausbildung. Notendurchschnitt in den Hauptfächern und Sport von mind. 4,5.

Du zeichnest dich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Gute psychische und körperliche Verfassung
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen
  • Besondere Freude am Umgang mit Kindern
  • Gute Umgangsformen
  • Einfühlungsvermögen und Kommunikationsstärke
  • Respekt und Geduld
  • Zuverlässigkeit und Teamgeist
  • Praktische Erfahrung in einer Krippe während eines einjährigen Praktikums erwünscht.

Ablauf der Ausbildung

Die praktische Ausbildung im Lehrbetrieb und Schultage an der Berufsfachschule wechseln sich ab.

Du wirst professionell eingeführt und in deiner ganzen Lehrzeit von Fachpersonen begleitet und betreut.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet jährlich einen Lehrstellenplatz und zwei Praktikaplätze auf dem Bruderholz an.

Für 2015 ist die Lehrstelle bereits besetzt, es wird nur noch eine Praktikantin fürs einjährige Orientierungspraktikum gesucht.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Fachfrau/Fachmann Betreuung Kinderkrippe mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Während des  einjährigen Orientierungspraktikums (vom 1.8.–31.7. des Folgejahres) lernst Du die Arbeit in einer Kinderkrippe mit allen Facetten kennen.

Das Jahr kann Dir zur Orientierung dienen, ob der Beruf Fachfrau/-mann Betreuung Kinderkrippe auch etwas für dich sein könnte, oder auch als sinnvolle Überbrückung, z.B. vor Beginn eines Studiums genutzt werden.

Unsere Praktikantinnen erhalten stufenweise Einblick in das Arbeitsfeld einer/s FABE Betreuung Kinderkrippe. Du unterstützt das Team, indem du organisatorische, pflegende und betreuende Aufgaben unter Anleitung einer ausgebildeten Mitarbeiterin lernst auszuführen.

In Anleitersitzungen mit der Mitarbeiterin, die dich das Jahr durch begleitet, reflektierst Du dein Gelerntes.

Eine im Anschluss an das Praktikum beginnende Lehre ist je nach vorhandenem Ausbildungsplatzkontingent möglich, jedoch nicht obligatorisch.

Für ein Praktikum vom 1.8.2016 – 31.7.2017 auf der Babygruppe der bis eineinhalb jährigen Kleinstkinder suchen wir noch eine Praktikantin/Praktikant. Bewerbungen erwarten wir umgehend.

Tatjana Lübcke
Berufsbildungsverantwortliche Betreuung Kinderkrippe

Tel.: +41 61 436 30 83

Kantonsspital Baselland
CH-4101 Bruderholz

Flyer Fachfrau/-mann Betreuung Kinder EFZ (PDF)

Informatiker/-in EFZ

Als Informatiker/-in entwickelst, realisierst, installierst,
testest, betreibst und unterhältst du Informatiklösungen.

Dauer der Ausbildung

4 Jahre. Die Berufslehre führt zum eidg. Fähigkeitszeugnis und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. Es besteht die Möglichkeit, während der Ausbildung die eidg. Berufsmaturität abzuschliessen.

Inhalt/Aufgabenbereich

Als Informatiker/-in Fachrichtung Betriebsinformatik arbeitest du in den Bereichen Systemtechnik, IT Operation & Support, Spitalinformatik und in der Abteilung Medizininformatik an den drei Standorten des Kantonsspitals Baselland. Du installierst Client-Server-Systeme, unterhältst Netzwerke inklusive WLAN-Infrastruktur und übernimmst den Support bei Soft- und Hardwarestörungen. Des Weiteren bist du bei der Beschaffung von Hard- und Software integriert und übernimmst bei Projekten Teilaufgaben. Durch die hohe Sicherheitsanforderung im Spitalwesen wirst du oft mit Antivirus und Firewall zu tun haben. Weitere Themen deiner Ausbildung sind DMZ, AD, File-Systeme, Datenarchivierung, Internet, Intranet etc.

Anforderungen

  • Abgeschlossene obligatorische Schulbildung (E-Niveau), Gymnasium oder Fachmaturitätsschule

  • Gute Schulnoten in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch

  • Technisches Verständnis sowie Interesse an Technik und Informatik

  • Analytisches Denkvermögen, rasche Auffassungs- und Kombinationsgabe

  • Konzentrationsfähigkeit, exakte Arbeitsweise, Ausdauer und Geduld

Ablauf der Ausbildung

Berufsschule:
2 Tage pro Woche (in der Regel) an der gewerblich-industriellen Berufsfachschule in Muttenz. Im Modulplan sind die Inhalte der schulischen Bildung ersichtlich.

Überbetriebliche Kurse:
Termine, Umfang und Verteilung der Module werden im jeweiligen Schuljahr festgelegt. 6 Einheiten à 5 Tage.

Ausbildungsstandort

Liestal ist der Ausbildungsstandort. Für vereinzelte Ausbildungssequenzen wirst Du zusätzlich an den Standorten Bruderholz und Laufen tätig sein.

Lohn

Der Ausbildungslohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis Informatiker/-in (EFZ)

Weiterbildung

Weiterbildung ist in der Informatik ein Muss. Nach der Lehre stehen Dir vielfältige Weiterbildungs- und Berufsmöglichkeiten offen, wie zum Beispiel:

  • Berufsprüfung als Informatiker/-in mit eidg. Fachausweis in einem bestimmten Fachbereich
  • Höhere Fachprüfung als Dipl. Informatiker/-in in einem bestimmten Fachbereich
  • Techniker TS z.B. Fachrichtung Informatik
  • Ingenieur FH (ehem. HTL) z.B. Fachrichtung Informatik

Bewerber können während des Selektionsverfahrens für einen Lehrstellenplatz eine 2- bis 4-tägige Schnupperlehre absolvieren.

Für die Ausbildung 2017 erwarten wir deine Bewerbung  zwischen August und Ende Oktober 2016.

Eignungstest          

Der Bewerbung ist das Resultatblatt des Multichecks (Technik)/ICT beizulegen.

Michael Hochstrasser
Berufsbildungsverantwortlicher Informatik

Tel.: +41 61 553 75 24

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Flyer Informatiker/-in EFZ (PDF)