Pflegefachfrau/-mann HF

Pflegefachpersonen HF pflegen Menschen in verschiedenen Fachbereichen, aller Altersgruppen mit unterschiedlichen physischen und/oder psychischen Beeinträchtigungen. Sie sind verantwortlich für die selbstständige Ausführung des gesamten Pflegeprozesses. Sie übernehmen Fach- und Führungsverantwortung in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen.

Dauer der Ausbildung

  • 3 Jahre im regulären Ausbildungsgang
  • 2 Jahre im verkürzten Ausbildungsgang für Fachfrauen/-männer Gesundheit

Inhalt der Ausbildung

  • Krankenpflege: Berufskunde und Ethik in der Krankenpflege; Allgemeine Grundsätze der Gesundheitslehre und der Krankenpflege; Grundsätze der Krankenpflege in Bezug auf allgemeine Medizin und medizinische Fachgebiete, allgemeine Chirurgie und chirurgische Fachgebiete, Kinderpflege und Kinderheilkunde, Wochen- und Säuglingspflege, Geisteskrankenpflege und Psychiatrie, Altenpflege und Alterskrankheiten
  • Grundwissen: Anatomie und Physiologie; Krankheitslehre; Bakteriologie; Virologie und Parasitologie; Biophysik; Biochemie und Radiologie; Ernährungslehre; Hygiene: Gesundheitsvorsorge, Gesundheitserziehung, Pharmakologie
  • Sozialwissenschaften: Soziologie; Psychologie; Grundbegriffe der Verwaltung; Grundbegriffe der Pädagogik; Sozial- und Gesundheitsgesetzgebung; Berufsrecht

Anforderungen

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ)
  • Fachmittelschulausweis (FMS) mit oder ohne Fach-Matura
  • Diplom der ehemaligen DMS 3
  • Matura
  • Abschluss der Rudolf-Steiner-Schule mit Zertifikat IMS-F
  • Englisch- und Computerkenntnisse

Praktikum

Während der Ausbildung werden zwei bzw. drei Praktika absolviert (für den verkürzten Ausbildungsgang).

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet Ausbildungsplätze in Liestal, auf dem Bruderholz und in Laufen an.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Eidgenössisch dipl. Pflegefachfrau/-mann (HF)

Das Kantonsspital Baselland bietet interessierten Schülerinnen und Schülern zwei Schnupperwochen für das Studium Pflegefachfrau/-mann HF an.

Wir empfehlen Ihnen, sich zwischen Herbst und Frühling für die Ausbildung anzumelden und eine der Informationsveranstaltungen am Bildungszentrum Gesundheit BS (BZG) zu besuchen.

Das Anmeldeverfahren besteht aus den folgenden drei Schritten:
- Onlinebewerbung unter: www.abhf.ch
- Eignungsgespräch
- Eignungspraktikum

Die Eignung für den Beruf wird durch die Praktikumsinstitutionen abgeklärt. Bei Bedarf kann der Anstellungsbetrieb einen Multicheck Gesundheit (HF) einfordern. Einen Link dazu finden Sie auf www.bzgbs.ch.

Nach der Zusage des Anstellungsbetriebes und der Aufnahmekommission erhalten Sie den Ausbildungsvertrag vom BZG und einen Anstellungsvertrag vom KSBL.

Weitere Informationen zur Ausbildung/zum Studium finden Sie hier.

Liestal

Katherina Hasenböhler
Berufsbildungsverantwortliche Pflege

E-Mail: katherina.hasenboehler@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 22 90

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Bruderholz

Kathrin Schwob
Berufsbildungsverantwortliche Pflege

E-Mail: kathrin.schwob@ksbl.ch
Tel.: +41 61 436 30 70

Kantonsspital Baselland
CH-4101 Bruderholz

Standort Laufen

Melanie Müller
Berufsbildungsverantwortliche Pflege

Tel.: +41 61 400 83 98

Kantonsspital Baselland
Lochbruggstrasse 39
CH-4242 Laufen

Flyer Pflegefachfrau/-mann HF (PDF)

Rettungssanitäter/-in HF

Rettungssanitäter/-innen HF organisieren und leiten eigenverantwortlich Notfalleinsätze und Krankentransporte. Dabei bilden sie gemeinsam mit Notärzten und anderen Rettungsfachkräften wie z.B. der Feuerwehr eingespielte Teams und gewährleisten eine medizinische Erstversorgung sowie den Transport von Patientinnen und Patienten auf höchstem Niveau.

Dauer der Ausbildung

In Kooperation mit der Höheren Fachschule für Rettungsberufe in Zürich, bieten wir am KSBL zwei Ausbildungswege für den Rettungsdienst an:

  • 3 Jahre für Personen mit einer mindestens dreijährigen beruflichen Grundbildung und eidgenössischem Fähigkeitszeugnis, einer Matura oder einm Diplom- bzw. Fachmittelschulabschluss.
  • 2 Jahre für Pflegefachpersonen HF oder eidgenössischem Fähigkeitsausweis als Transportsanitäter/-in.

Inhalt der Ausbildung

  • Theoretische und praktische Ausbildung an der Schule
  • Praktische Ausbildung in einem Rettungsdienst
  • Praktische Ausbildung in benachbarten Berufen
  • Arbeitsprozesse: z.B. Organisation, Leitung und Dokumentation von Einsätzen; Situationsbeurteilung
    und Einleitung von organisatorischen und operationellen Massnahmen; Massnahmen zur Rettung und
    präklinischer Versorgung; Prävention etc.

Anforderungen

  • Alter: 22-35 Jahre bei Ausbildungsbeginn
  • Ärztlich attestierte gesundheitliche Eignung
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und Grundkenntnisse in Englisch
  • EDV-Anwenderkenntnisse
  • Auszug aus dem Zentralstrafregister (Einwandfreier Leumund)
  • Führerausweis Kat. C oder C1 und B mit Code 121 oder 122 bei Ausbildungsbeginn
  • Erfolgreich absolvierter Multicheck (Kompetenzanalyse Gesundheit HF)

Praktikum

Während der Ausbildung zum Dipl. Rettungssanitäter (HF) müssen die Studierenden verschiedene Praktika absolvieren: Spitex, Pflege, Psychiatrie, Notfall, Anästhesie, Intensivstation, Fremdrettungsdienst, Einsatzleitzentrale. Den grössten Teil der Praktika bieten wir im KSBL an, die anderen Praktika werden durch uns organisiert.

Ausbildungsstandort

Die Ausbildung erfolgt im Turnus an unseren drei Standorten Liestal, Bruderholz & Laufen.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Eidgenössisch dipl. Rettungssanitäter/-in (HF)

Für das Ausbildungsjahr 2020/21 sind alle Stellen vergeben.

Damit wir Ihre Bewerbung berücksichtigen können, bitten wir Sie, alle aufgelisteten Dokumente einzureichen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Abschlussbestätigung auf Sekundarstufe 2 oder äquivalente Ausbildung
  • Aktuelle Betreibungsauskunft und Strafregister
  • Erfolgreich absolvierter Multicheck (Kompetenzanalyse Gesundheit HF)
  • Arztzeugnis
  • Kopie Führerausweis

Pascal Stephan
Berufsbildungsverantwortlicher Rettungsdienst

E-Mail: pascal.stephan@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 22 55

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
4410 Liestal

Flyer Rettungssanitäter/-in HF (PDF)

Fachfrau/-mann Operationstechnik HF

Fachperson Operationstechnik HF tragen wesentlich zum Gelingen einer Operation bei. Sie tun dies vor, während und nach einem Eingriff. Sie tragen die Verantwortung für Material ebenso wie für Geräte und betreuen die Patienten.

In schnell wechselnden und komplexen Situationen ist das Zusammenspiel mit den Chirurginnen und Chirurgen von grösster Bedeutung. Jeder Griff und der präzise Einsatz des richtigen Instrumentes sind entscheidend. Dies erfordert ein hohes Mass an Konzentration, Sicherheit und Flexibilität. Im Operationssaal sind Personen gefragt, die auch unter Zeitdruck präzise und gut zusammenarbeiten. Sie sind Teil eines Ensembles und keine Solisten.

Sie stellen für geplante und notfallmässige Operationen die personelle und materielle Organisation sicher. Sie führen vorbereitende Massnahmen am Patienten aus und gewährleisten seine Sicherheit und sein Wohlbefinden. Im interprofessionellen Operationsteam instrumentieren Sie konzentriert und vorausschauend von einfachen bis zu komplexen Eingriffen. Als Zudienung führen Sie die Arbeiten als unsterile Person aus. Sie sind im Weiteren verantwortlich für die Hygiene, Asepsis und Antisepsis des Teams und tragen so zur Sicherheit der Patienten bei. Die Reinigung, die Instandhaltung, das Zusammenstellen der Instrumente und die Sterilisation gehören auch zu den Aufgaben der Fachperson Operationstechnik.

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Dauer der Ausbildung

Am KSBL bieten wir zwei Ausbildungswege mit unterschiedlicher Dauer an.

  • 2 Jahre Vollzeitausbildung für Personen mit dem Abschluss Pflegefachfrau/-mann HF
  • 3 Jahre Vollzeitausbildung für Personen mit Berufsabschluss (eidg. Fähigkeitszeugnis), FMS-Ausweis oder Matura

Die Vollzeitausbildung findet zu 40% an der Höheren Fachschule Gesundheit und Soziales in Aarau (www.hfgs.ch) und zu 60% im Praktikumsbetrieb statt. Schule und Praktikum wechseln sich ab. Der Unterricht an der Schule ist in Blöcke von 5-9 Wochen eingeteilt.

Inhalt der Ausbildung

  • Zudientätigkeit inklusive aseptischen Handelns
  • Instrumentiertätigkeit inklusive aseptischen Handelns
  • Pflege und Betreuung der Patienten im Operationsbereich
  • Organisation und Logistik
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit und Kommunikation
  • Qualitätsmanagement und Berufsentwicklung

Anforderungen

  • Abgeschlossene Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis, FMS-Ausweis oder Matura
  • Bestandene Eignungsabklärung
  • Physische und psychische Gesundheit
  • Aufnahmeentscheid der Schule

Praktikum

Drei der vier Praktika werden an einem Standort durchgeführt.

Ein Praktikum wird, wie vom Rahmenlehrplan gefordert, am anderen Standort oder an einem Kooperationsspital (Merian-Iselin-Spital oder Bethesda-Spital) durchgeführt.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet Ausbildungsplätze in Liestal und auf dem Bruderholz an.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Eidgenössisch dipl. Fachfrau/-mann Operationstechnik (HF)

Das Kantonsspital Baselland bietet Schnupperlehren für die Ausbildung zur Fachfrau, zum Fachmann Operationstechnik an.

Interessierte werden gebeten das folgende Formular auszufüllen. Für eine Schnupperlehre muss das Mindestalter von 16 Jahren erreicht sein.

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem folgenden Formular. Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, welche über das Formulare ausgefüllt werden.

> Bewerbungsformular 

Regula zur Werra
Berufsbildungsverantwortliche Operationstechnik

E-Mail: regula.zurwerra@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 38 58

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Flyer Fachfrau/-mann Operationstechnik HF (PDF)

Biomedizinische/-r Analytiker/-in HF

Als biomedizinische/-r Analytiker/-in HF liefern Sie durch Laboranalysen die Grundlagen, um verschiedenste Krankheiten zu erkennen und diesen vorzubeugen. Dank Ihrer Arbeit können nicht selten Menschenleben gerettet werden. Der Beruf verbindet die komplexe Analytik mit dem lebhaften Spitalalltag und stellt sowohl Menschen wie auch modernste Einrichtungen in den Mittelpunkt.

Die wesentlichen Aufgaben der BMA HF bestehen darin, mit modernsten Labor- und Analysegeräten menschliche Körperflüssigkeiten und Gewebeproben zu analysieren. Präzises Arbeiten für aussagekräftige Resultate ist hier unerlässlich, denn nur mit dieser Grundlage ist das weiterbehandelnde medizinische Team in der Lage, eine treffende Diagnose zu erstellen. 

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Vollzeit

Inhalt der Ausbildung

Die theoretische Ausbildung an der Schule wechselt sich ab mit berufspraktischen Einsätzen in mind. zwei Fachbereichen. Geschult werden folgende Arbeitsprozesse:

  • Analytik und Qualitätsmanagement
  • Organisation und Zusammenarbeit
  • Entwicklung und Innovation
  • Wissensmanagement und Berufsentwicklung

Für den Einsatz in medizinischen Laboratorien, in der
Forschung und Industrie stehen alle Fachbereiche auf dem Lehrplan, z.B. Klinische Chemie und Immunologie, Hämatologie und Hämostaseologie, Histologie und Zytologie, Immunhämatologie und Transfusionsmedizin
sowie Mikrobiologie.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung auf Sekundarstufe II, z.B. FMS, Matur oder eidg. Fähigkeitszeugnis – vorzugsweise eines verwandten Berufs
  • Fundierte Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Biologie, Mathematik)
  • Teamfähigkeit und Hygienebewusstsein
  • Technisches Verständnis und geschickte Hände für exaktes Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein und Ruhe bewahren können
  • Hohe Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

Praktikum

Wir bieten als Ausbildungsinstitution einen Einblick in die Vielseitigkeit des Berufes an den verschiedenen Lernorten Liestal, Bruderholz, Laufen und dem Institut für Pathologie:

Die praktische Ausbildung findet in verschiedenen Fachbereichen statt. Hämatologie inkl. Hämostase, Urindiagnostik, Klinische Chemie inkl. Klinische Immunologie sowie Mikrobiologie. Histologie und Zytologie im Institut für Pathologie,. Die Studierenden werden an allen Standorten durch Ausbildungsbegleiterinnen mit mehrjähriger Berufserfahrung betreut und unterstützt.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet Ausbildungsplätze in Liestal, auf dem Bruderholz und in Laufen an.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Eidgenössisch Dipl. Biomedizinische/-r Analytiker/-in (HF)

Für die Ausbildung der BMA ist das Bildungszentrum Gesundheit Basel Stadt, BZG, Binningerstrasse 2, 4142 Münchenstein verantwortlich. 

Wichtige Informationen sowie die Zulassungsbedingungen finden Sie hier. Die Zulassung zur Ausbildung erfolgt über eine Eignungsabklärung.

Bei Interesse an einem Ausbildungsplatz können Sie sich mit dem folgenden Link bewerben.

> Bewerbung

Sabrina Müller
Berufsbildungsverantwortliche Labor

E-Mail: sabrina.mueller@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 25 70

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
4410 Liestal

Flyer Biomedizinische/-r Analytiker/-in HF (PDF)

Radiologiefachfrau /-mann HF

Radiologiefachpersonen HF

Radiologiefachpersonen HF führen selbstständig verschiedene radiologische Untersuchungen und Behandlungen durch. Dazu gehören nebst den konventionellen Röntgenbildern auch die Computertomografie (CT), die Magnetresonanztomografie (MRT), die Durchleuchtung, die Angiografie, die Mammografie, die Nuklearmedizin und die Strahlentherapie.

Nebst diesen vielseitigen Tätigkeiten gehört auch die Patientenbetreuung und die Bedienung der Geräte zu diesem Beruf.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Vollzeit

Inhalt der Ausbildung

Radiologische Diagnostik:

  • Anfertigung von Röntgen- und Fluoroskopiebildern, von Mammografien, sowie die Durchführung von Computertomografie (CT) und Magnetresonanztomografie (MRT)
  • Erstellung und Rekonstruktion von Schnittbilder
  • Vorbereitung und sterile Assistenz bei Gefäss- oder Organinterventionen, Punktionen und Biopsien

Nuklearmedizin:

  • Herstellung, Kontrolle und Vorbereitung von radioaktiven Substanzen
  • Durchführung der nuklearmedizinischen Untersuchungen und Therapien
  • Nachbearbeitung und Auswertung der erstellten Bilder

Radio-Onkologie: (Praktikum wird ausserhalb vom KSBL absolviert)

  • Planung und Durchführung der Strahlentherapie bei meist tumorösen Erkrankungen mithilfe verschiedener Strahlenarten
  • Begleitung der Patienten über die Dauer des Bestrahlungszeitraumes

Anforderungen

Schulische Anforderungen: eidg. Fähigkeitszeugnis mit oder ohne Berufsmatur; Fachmittelschulausweis FMS; Handelsdiplom; Maturaabschluss; mindestens 17 Jahre alt

Persönliche Anforderungen: sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungsvermögen und Engagement beim Arbeiten mit den Patienten; gutes physikalisch-technisches Verständnis; Bereitschaft zur Arbeit in einem Team; selbstständiger, umsichtiger und zuverlässiger Umgang mit hochwertigen medizinischen Geräten und Materialien; gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern (Physik, Mathematik, Biologie, Chemie); dreidimensionale Vorstellungskraft; Flexibilität

Praktikum

Sie können von unserer langjährigen erfolgreichen Ausbildungserfahrung und professionellen Betreuung profitieren. Für die Begleitung der Studierenden in unseren Praktikumsstellen verfügen wir über ein bewährtes Ausbildungskonzept. Die Aufteilung in theoretischen Unterricht am BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt und Praktika beträgt jeweils 50% innerhalb des 3-jährigen Vollzeitstudiums.

Ausbildungsstandort

Das Kantonsspital Baselland bietet Ausbildungsplätze in Liestal und auf dem Bruderholz an.

Lohn

Der Lohn richtet sich nach den kantonalen Richtlinien.

Abschluss

Eidgenössisch Fachfrau/-mann Radiologie HF

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem folgenden Formular.

Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, welche folgende Dokumente beinhalten und über das Bewerbungsformular ausgefüllt werden:

  • Lebenslauf mit Foto
  • Motivationsschreiben
  • Kopie der Abschlusszeugnisse

> Bewerbungsformular

Nathalie Tschudin
Berufsbildungsverantwortliche Radiologie

E-Mail: nathalie.tschudin@ksbl.ch
Tel.: +41 61 925 31 79

Kantonsspital Baselland
Rheinstrasse 26
CH-4410 Liestal

Flyer Fachfrau/-mann Radiologie HF (PDF)