Da-Vinci-Operationsroboter

Das breite Einsatzgebiet des KSBL-Kompetenzzentrums

    

Fachbeitrag

Synapse - Dr. Hansjörg Huemer

    

Seit Januar 2014 wurden am KSBL Liestal bereits eine Vielzahl an Operationen mit dem Da-Vinci®-Robotersystem der Firma Intuitive durchgeführt. Diese innovative Technologie hat sich in den vergangenen Jahren vor allem im Bereich der Urologie etabliert. Aber auch in der Gynäkologie und der Viszeralchirurgie wird der Da-Vinci® bei speziellen Erkrankungen mittlerweile häufig angewandt. Dank den erfahrenen Fachexperten des KSBL führen neben – und oft zusammen mit - der Urologie auch die Chirurgie und die Gynäkologie regelmässig Operationen durch.

Vorteile für die Patientinnen und Patienten gegenüber offenen Operationen können sein

  1. Weniger postoperative Schmerzen
  2. Schnellere Genesung mit kürzerer Hospitalisation
  3. Besseres kosmetisches Ergebnis
  4. Intraoperative Nervenschonung zum Erhalt der Harnblasen-, Schliessmuskel- und Sexualfunktion bei Operationen im kleinen Becken wie z.B. beim Enddarmkrebs

  

Beim Da-Vinci® handelt es sich zwar um eine Hightechmaschine, die aber nicht selbständig operiert. Vielmehr erlaubt sie dem Operateur eine präzise Führung der Operationsinstrumente im Innern der Patienten. Dank des Full-HD-3D-Bildschirms können feinste Strukturen, welche mit blossem Auge kaum sichtbar sind, besser erkannt und entsprechend behandelt werden. Das Robotersystem filtert das natürliche Zittern der menschlichen Hand heraus. Die Beschaffung und der Unterhalt des Operationsroboters sind sehr teuer und rechtfertigen den Einsatz noch nicht in allen Bereichen.

Das Kompetenzzentrum

An unserer urologischen Klinik werden routinemässig die radikalen Prostataoperationen, das gesamte Spektrum der Niereneingriffe (Nierenentfernungen, Nierenteilentfernungen und Nierenbeckenabgangsengen) sowie weitere Eingriffe wie z.B. an Harnleiter und Harnblase mit dem 4-armigen Da-Vinci®-Robotersystem durchgeführt. Durch den regelmässigen Einsatz verfügt das Team über die nötige Erfahrung, auch für komplexe Eingriffe.

     

Dr. med. Svetozar Subotic
Facharzt Urologie FMH
Leitender Arzt

Tel. +41 61 925 21 72
Fax +41 61 925 28 06
Mail

Die Viszeralchirurgie in Liestal führt Operationen zur Entfernung des Enddarms (z.B. Rektumkarzinom) sowie zur Behandlung der paraösophagealen Hernie und der Refluxerkrankung (Fundoplicatio nach Nissen-Rossetti) mit dem Da-Vinci®-Roboter durch. Gemeinsam mit der Urologie und der Gynäkologie operieren wir auch komplexe Stuhlentleerungsstörungen roboterunterstützt. Wir bieten als eine der wenigen Kliniken der Schweiz das gesamte Spektrum operativer Techniken an, von der konventionellen offenen Technik über die laparoskopische Schlüssellochoperation bis zu den modernsten 3D-/HD- Da-Vinci®-Robotereingriffen.

    

Prof. Dr. med. Robert Rosenberg FACS
Facharzt Chirurgie FMH
Chefarzt
Viszeralchirurgie

Tel. +41 61 925 21 50
Fax +41 61 925 28 07
Mail

In der Gynäkologie bietet der Da-Vinci® vor allem in der operativen Therapie bösartiger Erkrankungen (z.B. Gebärmutterhalskrebs) oder der Endometriose deutliche Vorteile. Aber auch bei Gebärmutterentfernungen, der Therapie von Senkungszuständen oder Myomentfernungen kann der Roboter unter gewissen Bedingungen Nutzen bringen. Unsere Da-Vinci® Operateure verfügen über langjährige Erfahrung im roboterunterstützten Operieren. Im Rahmen eines Proctoring Vertrags geben wir unsere Erfahrung an Kollegen/-innen weiter, indem wir von verschiedenen Kliniken international bei Einführung dieser Technologie - als Trainer und Berater - gebucht werden.