Die Urologische Universitätsklinik

Fallzahlen der Urologie KSBL Urologie am KSBL – die Zukunft hat begonnen

„Wir betreuen die Patienten vom ersten Symptom bis zum Abschluss der Nachbehandlung, was eine ganz besondere Verbindlichkeit ergibt.“

betont Professor Thomas Gasser, Chefarzt Urologische Universitätsklink Basel-Liestal, KSBL

In der Urologie am Kantonsspital Baselland bieten wir Ihnen Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge sämtlicher urologischer Erkrankungen der Harnorgane (Nieren, Harnleiter, Blase, Harnröhre) bei beiden Geschlechtern und den männlichen Geschlechtsorganen (Hoden, Nebenhoden, Penis, Prostata) an.

Dazu gehören insbesondere bösartige Tumoren der Harnwege (Prostatakrebs, Nierenkrebs, Blasenkrebs, Hodenkrebs). Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Abklärung und die Behandlung grosser oder schwieriger Nieren- und Harnleitersteine. Schliesslich gehört auch die Abklärung von Problemen beim Wasserlassen (Prostatavergrösserung, Inkontinenz) zum Behandlungsspektrum. Zusammen mit der Basler Klinik am Universitätsspital Basel bildet die Urologische Klinik des KSBL die Urologische Universitätsklinik Basel-Liestal, KSBL.

Das Zentrum der Urologischen Klinik KSBL befindet sich am Standort Liestal. Dort führen wir neben reger Sprechstundentätigkeit sämtliche urologischen Operationen, insbesondere komplexe, besonders schwierige oder grosse Operationen (Risikopatienten, grosse Krebsoperationen, Operationen mit Spezialinstrumenten) durch. Alle Eingriffe, bei denen der Steinzertrümmerer sicher oder möglicherweise eingesetzt wird, erfolgen ebenfalls in Liestal.

Zur Abklärung und Behandlung sämtlicher urologischer Erkrankungen setzen wir die neuesten technischen Geräte ein. Dazu gehören modernste flexible digitale Endoskope (Instrumente zur Spiegelung der Harnwege bis in die Nieren), Laparoskope (Schlüssellochchirurgie), Lasergeräte (XPS-Grünlichtlaser, 120-W-Holmiumlaser) sowie der modernste Operationsroboter auf dem Markt, der DaVinci 4Si. Zur Verfügung haben wir auch den einzigen Steinzertrümmerer der Region.

Für detailgenaue Untersuchungen profitieren Sie von einer grossen Palette an Technologien und Instrumenten, die im Kantonsspital Baselland zur Verfügung stehen: Computertomografie (CT), nuklearmedizinische Geräte, Magnetic Resonance Imaging (MRI), Einzelphotonen-Emissionscomputertomografie (Spect CT), Positronen-Emissonstomografie (PET) etc.

Mehr lesen
Weniger anzeigen

Unsere starke interdisziplinäre Vernetzung innerhalb und ausserhalb des Kantonsspitals Baselland ermöglicht es uns, Ihnen alle nötigen Behandlungen der Urologie anzubieten. So arbeiten wir unter anderem eng mit der Radiologie, der Onkologie, der Chirurgie und der Frauenklinik zusammen. Unser Partner, das Universitätsspital Basel, führt ausserdem als einzige Klinik in der Region Nierentransplantationen durch.