Zungenschrittmacher

Der Zungenschrittmacher (auch Zungennervstimulator, respektive Hypoglossus-Stimulator) besteht aus einem auf Höhe der Brust eingesetzten Schrittmachers.

Er erfasst laufend den Atemrhythmus und sendet bei jedem Atemzug einen leichten Stromimpuls zur Zunge. Daraufhin bewegt sich diese beim Einatmen etwas nach vorne und macht im hinteren Bereich Platz. Genau dort, wo die Atemwege verengt sind. Der Schlafende kann ungehindert atmen.

Die Operation ist wenig schmerzhaft und wird gut toleriert, trotzdem wird diese eher als letzte Lösung in Betracht gezogen, wenn alle anderen Therapien fehlschlagen.

Die HNO des Kantonsspital Baselland in Liestal hat schweizweit die grösste Erfahrung mit diesem modernen Therapieverfahren. Mehr als 90% der in der Schweiz operierten Patienten erhielten hier ihren Zungenschrittmacher.

Und so funktioniert's

Weitere Informationen

Schlafapnoe - Gefahr durch nächtliche Atemaussetzer
Die unterschätzte Volkskrankheit

Factsheet Schlafapnoe

Inspire Therapie - Trotz obstruktiver Schlafapnoe endlich wieder durchschlafen

Factsheet Inspire Therapie

Webseite Inspire Therapie Schweiz

Sendung PULS vom Montag, 20.01.2020 auf SRF 1

Sendung Puls