27. November 2020

Der HEMMI Preis zur Förderung der Medizinischen Forschung geht an Prof. Dr. Kirsten Mertz

Prof. Kirsten Mertz erhält die Auszeichnung für ihre Arbeit zu immunpathologischen Grundlagen an verstorbenen COVID-19 Patienten. Die Ergebnisse dieser Arbeit tragen nicht nur wesentlich zum Verständnis der Entstehung und Entwicklung der neuen Viruserkrankung COVID-19 bei, sie könnten auch wichtige Hinweise für die Wahl der Therapie im Krankheitsverlauf liefern.

Die HEMMI-Stiftung wurde im September 1980 von den Ehegatten Dr. Hans Martin Hemmi und Ruth Hemmi gegründet mit dem Zweck, die medizinische Forschung im allgemeinen und die Krebsforschung im speziellen zu fördern. Wesentliche Erfolge oder gewichtige Arbeiten auf dem Gebiet der medizinischen Forschung werden seit 2010 periodisch mit dem sogenannten HEMMI-Preis ausgezeichnet. Ein Fachgremium prüft die Anträge und gibt dem Stiftungsrat eine Empfehlung ab.

Erstmals wurde der Preis im Jahr 2010 verliehen, an Prof. Dr. med. Andreas Lohri am damaligen Kantonsspital Liestal und Prof. Dr. med. Flavio Forrer am Universitätsspital Basel für ihre Forschungsarbeit im Bereich einer neuartigen Immuntherapie. Seither wird der HEMMI-Preis jährlich vergeben.

In diesem Jahr geht einer der beiden HEMMI-Preise an Frau Prof. Dr. med. Kirsten Diana Mertz für ihre Arbeit «Two distinct immunopathological profiles in lungs of lethal COVID-19». Das KSBL gratuliert Frau Prof. Mertz zu dieser hohen Auszeichnung und freut sich über den Erfolg ihrer wichtigen Forschungstätigkeit. 

Prof. Dr. med. Kirsten Mertz
Fachärztin für Pathologie FMH, Fachärztin für Molekularpathologie FMH, Fachärztin für Zytopathologie
Leitende Ärztin

Tel. +41 (0)61 925 26 35
Mail


Kommentare

Noch Zeichen möglich

Gratulation an Prof Kirsten Mertz

Von Andreas Lohri am 13.12.2020, 20:42 Uhr

Liebe Kirsten
ich gratuliere Dir zum Hemmi-Preis. Du bist eine würdige Preisträgerin, eine super Teacherin und immer an der Front der klinischen und molekularen Pathologie!

Herzlich

Andreas Lohri

Prof Dr med A Lohri
Hauptstr 70
Onko-Praxis Bethesda
4127 Birsfelden

Antwort verfassen:

Noch Zeichen möglich