• Überwachung der Körperfunktionen wie Bewusstsein, Blutdruck, Puls, EKG, Atmung, Flüssigkeitshaushalt, Wundkontrolle
  • Weiterführung und Anpassung der Schmerztherapie
  • Betreuung aller Alterssegmente
  • Möglichkeit zur Verabreichung kreislaufunterstützender Medikamente

Aus Rücksicht auf eine ruhige Atmosphäre und Erhaltung der Intimsphäre sind Besuche im Aufwachraum nicht geplant (Ausnahme bei Kindern als Patienten). In speziellen Situationen und nach Rücksprache mit dem zuständigen Betreuungsteam ist ein Besuch jedoch möglich.