20. Mai 2021

Studie: Inhaliertes Aviptadil zur Behandlung von COVID-19

Für eine Studie zu inhaliertem Aviptadil zur Behandlung von COVID-19 Patientinnen und Patienten mit hohem Risiko für das akute Atemnotsyndrom, hat das SAWM Frau Dr. med. univ. Maria Bösing Forschungsgelder zugesprochen.

In dieser von Prof. Leuppi initiierten Studie wird der Nutzen des Medikaments «Aviptadil» bei Patienten mit COVID-19- untersucht. Insbesondere bei solchen, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren pulmonalen Verlauf haben. Das Besondere dabei ist, dass das Medikament inhalativ verabreicht wird und in der Lunge speziell auf die pathophysiologischen Eigenschaften des SARS-CoV-2 Virus abzielt. Aufgrund der Ergebnisse aus anderen Studien mit Aviptadil besteht grosse Hoffnung, dass dieses Medikament einige schwere COVID-19 Verläufe verhindern kann.

Die Studie ist eine randomisiert-kontrollierte Studie und wird am KSBL an den Standorten Bruderholz und Liestal durchgeführt sowie auch am Kantonsspital St. Gallen. Eine weitere Ausdehnung auf Zentren im Ausland ist aktuell in Planung

Gemeinsam mit der Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung hat die SAMW 2017 das Förderprogramm «Young Talents in Clinical Reserch» lanciert. 

Weiterführende Informationen zur Studie finden Sie hier. 

Dr. med. univ. Maria Bösing
Diplom-Mathematikerin

Tel. +41 (0)61 925 37 56
Mail


Kommentare

Noch Zeichen möglich

Rlf-100

Von Jonathan Javitt am 18.06.2021, 18:13 Uhr

Es ist einfach grossartig, wie Aviptadil von Relief Therapeutics immer bekannter wird. Dieses Medikament wird uns noch viel Freude bereiten!

Antwort verfassen:

Noch Zeichen möglich

Blog für ÄrztInnen!?

Von wilburg keller roth am 03.06.2021, 09:16 Uhr

Für mich als Ärztin wäre eine kurze Charakterisierung der Substanz und des erhofften Wirkmechanismus wertvoll. So ist der Text zu allgemein gehalten, und die relevanten medizinischen Informationen muss man selbst im Netz suchen. Schade.

Weiterführende Informationen

Von Marketin Kantonsspital Baselland am 07.06.2021, 11:23 Uhr

Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Beitrag mit dem Link zur offiziellen Registrierung der Studie ergänzt. Unter diesem Link können auch detaillierte Informationen zum Wirkmechanismus und zum aktuellen Stand der Forschung abgerufen werden.

Antwort verfassen:

Noch Zeichen möglich