01. März 2021

Erste Anwendung in der Schweiz: Intraoperative Bauchdeckenextension (AWEX) mit dem Fasciotens®-Gerät

Dr. Dietmar Eucker, Leitender Arzt des Kompetenzzentrums für Hernienchirurgie des Kantonsspitals Baselland (KSBL), und Dr. Jan Kukleta, Hernienspezialist des HernienZentrums Zürich, konnten am 22. Februar 2021 die am KSBL entwickelte Methode der intraoperativen Bauchdeckenextension erstmalig in der Schweiz, in der Klinik im Park in Zürich, unter Einsatz des Fasciotens®-Geräts anwenden.

Bildlegende Gruppenfoto: Das Team des ersten Eingriffs in der Schweiz: Dr. med. Gereon Lill (Fa. Fasciotens), Dr. med. Dietmar Eucker, Georgie Savic (OTA), Dr. med. Jan Kukleta, Dr. med. Nicolas Clément. Die OP wurde in der Hirslanden Klinik Im Park, Zürich durchgeführt.

Dr. Eucker konnte zusammen mit dem Zürcher Hernienexperten Dr. med. Jan Kukleta, HernienZentrum Zürich (NetworkHernia), die innovative Methode bei einem Patienten von Dr. Kukleta in der Klinik im Par in Zürich, erfolgreich anwenden.

Technisch wird bei AWEX/Fasciotens® während der Operation die verkürzte Bauchdecke schonend und ohne Zusatzschnitte durch Dehnung verlängert.
In Studien erwies sich das AWEX-System als effektiv und sicher bei einfacher Ausführbarkeit. Es ergänzt damit das Spektrum der Techniken zur komplexen Bauchdeckenrekonstruktion. Dabei zeichnet es sich durch ausserordentliche Komplikationsarmut und zeitliche Effizienz aus.

AWEX steht für Abdominal Wall Extension, übersetzt Bauchwand- oder Bauchdecken-Verlängerung.

Fasciotens® ist der Firmenname des Geräteherstellers.

AWEX wurde als innovative Operationsmethode von Dr. med. Dietmar Eucker am Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie des Kantonsspitals Baselland entwickelt. In internationaler Kooperation des Expertenteams um Chefarzt Prof. Dr. med. Robert Rosenberg und den Leitenden Arzt Dr. med. Dietmar Eucker konnte eine Weiterentwicklung der Technik durch die Anwendung des CE-zertifizierten Gerätes der Firma Fasciotens erzielt und in Studien belegt werden.

Obwohl hier entwickelt und international bereits vielfach bewährt, steht die Anwendung der Operationstechnik in der Schweiz derzeit noch am Anfang. Die Experten sind sich jedoch einig: Das System hat Zukunft und wird sich durchsetzen.

 

 

Leitung Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

Prof. Dr. med. Robert Rosenberg FACS
Facharzt Chirurgie FMH
Chefarzt
Viszeralchirurgie, Leiter Darmkrebszentrum

Tel. +41 (0)61 925 21 50
Fax +41 (0)61 925 28 75
Mail

Dr. med. Dietmar Eucker
Facharzt Chirurgie
Leitender Arzt

Tel. +41 (0)61 925 27 20
Fax +41 (0)61 925 28 75
Mail


Sie haben Fragen? Wir antworten.

Ihr Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

Liestal                      T +41 61 925 27 20
Bruderholz              T +41 61 436 22 68
Laufen                     T +41 61 400 84 93
hernien@ksbl.ch

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.ksbl.ch/hernien 


Kommentare

Noch Zeichen möglich

Seien Sie die erste Person, die diesen Beitrag kommentiert!